Autor: Michael L. Baumberger, Leiter KMU, Basler Kantonalbank.    

Das Thema Nachhaltigkeit spielt im gesamten Leben eine immer wichtigere Rolle – von nach- haltigen Lebensmitteln über den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen bis zu nachhaltigen Investitionen. Die strategische Ausrichtung auf Nachhaltigkeit dient Unternehmen dazu, dass sie auch morgen noch erfolgreich agieren können. Doch was bedeutet dies nun konkret für meine Unternehmung? Wo kann ich die Schwer- punkte setzen und damit gleichzeitig die Wettbewerbsfähigkeit steigern? Oder anders formuliert: Wie soll mein Unternehmen künftig strategisch ausgerichtet sein, um auch in Zukunft nachhaltig erfolgreich zu sein?

Aus dieser Kombination von Fragestellungen wird ersichtlich, dass Nachhaltigkeit unabdingbar in die Unternehmensstrategie integriert werden muss. Denn nachhaltige Unternehmensgrundsätze dienen dazu, die Wettbewerbsfähigkeit und damit das langfristige Überleben der Unternehmung zu sichern. Jede Unternehmung ist individuell und somit hat jede Unternehmung auch unterschiedliche Ziele, welche mit der Nachhaltigkeitsstrategie erreicht werden sollen. In Grossunternehmen gibt es für die Definition von Nachhaltigkeitszielen oftmals eine eigene Nachhaltigkeits- und/oder Strategieabteilung. Doch wie kann es auch ein KMU schaffen, erfolgreich zu agieren, ohne an der hohen Komplexität schon vor Beginn der Umsetzung zu scheitern?

Das Programm Swiss Triple Impact (STI) von der gemeinnützigen Organisation BLab hilft Unternehmen bei dieser Aufgabe. Es basiert auf den 17 etablierten Sustainable Development Goals der UNO (SDGs). Zu Beginn des Programms werden diejenigen SDGs ermittelt, mit welchen das Unternehmen den grösstmöglichen Impact erzielen kann. Im nächsten Schritt unterstützt BLab die involvierten Unternehmungen bei der Konkretisierung ihrer Strategie: Zuerst werden auf den 4 bis 5 ausgewählten SDGs konkrete Ziele definiert. Im zweiten Teil definiert das Unternehmen seine spezifischen Umsetzungsvorhaben und Verbesserungspotenziale und so die individuellen und massgeschneiderten Massnahmen. Das Programm hilft somit sehr kleinen Unternehmen bis Grossunternehmen, die Nachhaltigkeit in die Unternehmensstrategie zu integrieren. Lokale STI Plattformen, verteilt in der gesamten Schweiz, dienen dazu, das Wissen weiter zu teilen und den Austausch unter den Firmen zu fördern – gemeinsam nachhaltig in die Zukunft.

Die Basler Kantonalbank ist Gründungspartnerin der regionalen STI Plattform Basel. Um Ihr Unternehmen dabei zu unterstützen und zur Teilnahme zusätzlich zu motivieren, übernimmt die BKB 50 Prozent der Teilnahmegebühren. Mit dem STI-Programm und der BKB als Sparringpartnerin an ihrer Seite integrieren Sie erfolgreich Nachhaltigkeit in Ihre Unternehmens-DNA und finden die passende Finanzierung zur Umsetzung der geplanten Massnahmen.

www.bkb.ch/de/geschaeftskunden/ unternehmensberatung/nachhaltig-erfolgreich