Stabiles Ertragsniveau

Die Kantonalbanken zeichnen sich durch ein stabil hohes Ertragsniveau aus und sind in ihrer Leistungserbringung mit einer Cost-Income-Ratio von knapp über 50 Prozent überaus effizient. Mit einer durchschnittlichen, gewichteten Eigenkapitalquote von 17,6 Prozent (per 31.12.2016) sind die 24 Institute gut kapitalisiert und gewährleisten einen hohen Grad an Sicherheit.

Ertragspfeiler der Gruppe

Die Kantonalbanken sind schwerpunktmässig im klassischen Zinsgeschäft tätig. Dieses ist mit einem Anteil von über 60 Prozent der wichtigste Ertragspfeiler. Das traditionelle Geschäftsmodell der Kantonalbanken zeichnet sich durch eine überaus grosse Kontinuität und Stabilität aus.

Hohe Wertschöpfung

Die Kantonalbanken erzielen für ihre Eigentümer eine hohe direkte Wertschöpfung. Als öffentlich-rechtliche oder private Unternehmen im Mehrheitsbesitz der Kantone leisten sie vielfältige Abgaben an die öffentliche Hand. Im vergangenen Jahr schütteten die Kantonalbanken jeweils rund 1,6 Mrd. Franken an die Kantone und Gemeinden aus (VSKB, per 31.12.2016).